Bach-Blütentherapie

Diese Therapie beruht auf den Forschungen des englischen Arztes Dr. Edward Bach.
Ihm ist aufgefallen, dass Krankheiten von gewissen Gemütszuständen begleitet werden und hat daraus abgeleitet, dass der eigentliche Ursprung der körperlichen Erkrankung das Ungleichgewicht der Seele ist. Mit seinen 37 Blüten-Essenzen, dem Wasser einer Felsenquelle (Rock Water) und der „Notfallmischung“ Rescue Remedy werden somit vor allem die seelischen/psychischen Probleme des Patienten behandelt.
Wenn die seelischen Probleme aufgearbeitet sind, die zu der Krankheit führten,
erfolgt auch eine Besserung der körperlichen Beschwerden.
Die Bach-Blüten aktivieren und stärken die Selbstheilungskräfte und wirken durch
die Übertragung von Energie.
Sie enthalten – im Gegensatz z.B. zu homöopathischen Arzneimitteln – keine giftigen Substanzen, sind somit völlig unschädlich, nebenwirkungsfrei und können problemlos mit anderen Therapien kombiniert werden.